Was ist deine gute Idee für die City West?

Submit your answer

  • Wasn?

    5
  • Eine Teilstück mit lokalen, nachhaltigen Anbietern weg von den Konsumtempeln der Malls, grüne Flächen zum Verweilen.

    27
  • Weniger Autos – vielleicht eine Fußgängerzone am Ku’damm?

    23
  • Mehr buntes Grün zur Steigerung der Aufenthaltsqualität

    16
  • Flaniermeile mit temporärer Fussgängerzone

    2
  • Autos weg von Ku’damm und Tauentzien! Dort sollte ausschließlich ÖPNV und Taxifahren erlaubt sein.

    28
  • Den Breitscheidplatz in einen grünen Park verwandeln . Mit schönen Brunnen und lauschigen Wegen .

    7
  • Gesicherte radwegen entlang den Kudamm und Tauentzien

    12
  • Mehr Inhabergeführte kleine Geschäfte, mit speziellen Angeboten.Nachhaltigkeit und Region sollten dabei im Focus stehen….

    25
  • Charlottenburg war ab den 20er Jahren DER Kino-Bezirk der Stadt. Wo sind „Royal Palast“ (Europa Center), „Astor“ & Co. geblieben? Bitte wiedereröffnen bzw. -errichten! Dann bleibt man als Berliner auch (wieder) Abends am Ku’damm…

    6
  • Keine Fahrradfaher mehr auf den Gehwegen am Kudamm und Tauentzien

    3
  • Gute Gastrokonzepte. Gilt für Cafes und auch Restaurants. Mehr Grün, mehr Bänke, weniger Flyerverteiler. Letzteres sollte grundsätzlich nicht mehr genehmigt werden.

    3
  • Weniger Bettler, mehr Bänke und Grün, mehr Mülleimer, mehr saubere Straßen, insgesamt mehr Sicherheit

    2
  • Mehr blühende Blumen auf dem Mittelstreifen vom Tauentzien

    8
  • Den Straßenzug Kudamm/Tauentzien von Joachimsthaler bis Wittenbergplatz zur Fußgängerzone.

    20
  • Hotels, Hotels, Hotels, möglichst Hoteltürme. Es gibt zu viele davon. Stattdessen: Wohnungen und Verkehrsberuhigung durch Begegnungszonen. Das erhöht die Lebensqualität im Bezirksherzen.

    8
  • Eine Fußgängerzone mit Fshrrag

  • Autoverkehr zwischen Tauentzien und Uhlandstr. verbannen. Mehr Grün und Bänke zum Verweilen. Extrasspur für Radfahrer und eRoller. Es gibt ausreichen P-Häuser, die über die Nebenstrassen erreichbar sind.

    14
  • komplett autofrei mit guter ÖPNV- und Radinfrastruktur

    14
  • Sicherheitspoller weg. Es gibt keine hundertprozentige Sicherheit!

    4
  • mehr Fussgängerzone, bessere Gastronomie, bessere Radwege (oder überhaupt erstmal welche…), keine E-Roller!

    6
  • Dieser Ort benötigt Individualität! Einzigartige original Berliner Geschäfte, attraktive Plätze zum Verweilen, Flanieren und Schnabulieren.

    10
  • Verlängerung der U 1 bis Halensee. Fußgängerzone von a

    3
  • Verlängerung der U 1 bis Halensee. Fußgängerzone von Adenauer- bis Wittenbergplatz.

    5
  • Von

  • Musikfeste auf dem Breitscheidplatz

    3
  • Ku’damm und Tauentzien nur noch für ÖPNV, Umfahrung für individuellen PKW-Verkehr, mehr Aufenthaltsqualität in dem dadurch gewonnen Raum. Streetfood Märkte, lokale Anbieter, Märkte, aber keine O8/15 Buden. Mehr auf nachhaltige Produktion und Produkte achten. Moderne Sitzmöbel im öffentlichen Raum und weg mit der Trauerhecken Beplanzung und dafür „schönes“ Grün.

    6
  • Weniger Räder, stattdessen Fußgängerzone Ku’damm

    3
  • Mehr Parkplätze für die Autos!!!

    1
  • Breitere Gehwege am Tauentzien und eine Beschränkung des Verkahrs auf großzügige Spuren für Bus und Radverkehr mit Lieferbuchten.

    3
  • Anspruchsvolle Fest auf dem Breitscheidplatz und Schluss mit dem ganzjährigen Budenzauber.

    5
  • Ein höheres Niveau, weniger Filialisten, mehr gute Gastronomie.

    6
  • Kleine Inseln schaffen zum ausruhen und Löcher in die Luft gucken. Mit leckerem Kaffee und kleinen Köstlichkeiten.

    6
  • Anbindung des Teilstücks Oliver Platz bis Adenauer Platz an ALLE Aktivitäten des Kudamms!

  • Die permanenten „Buden“ vom Breitscheidplatz verbannen. Den Platz stattdessen begrünen mit schattenspendenden Bäumen, Grün- und Sandflächen. Neue Wege pflastern. Park-Cafes. Regelmäßige Parkpflege und Überwachung.

    7
  • Den begrünten Mittelstreifen am Tauentzien mit Lauben-Überdachungen und/oder Bäumen ergänzen.

    1
  • Den Weihnachtsmarkt und ALLE anderen „Märkte“/ Feste/ Buden vom Breitscheidplatz verbannen. Mehr Lebensqualität durch weniger „Bambule“.

    3
  • Steigerung der Aufenthaltsqualität durch mehr Grünflächen, autofreie Zone (nur Fahrräder, OPNV, Taxi, Roller)

    4
  • Tauentzien plus Ku’damm bis Olivaer Platz autofrei – Ausnahme ÖPNV und Anlieferer

    4
  • Mehr Grün, kein Individualverkehr

    7
  • Keine Auro

  • Kein individueller Autoverkehr am Kurfürstendamm/Tauentzien -stattdessen Grünstreifen mit Ruhezonen und Cafés

    6
  • In den 20ern des letzten Jahrhunderts war der Kudamm der Hotspot für KünstlerInnen, Kreative, Bohemiens, Lebenshungrige, Individualisten, Freiheitsliebende. Lasst uns den Vulkan wieder entfachen, damit sich das Tanzen endlich wieder wirklich lohnt. Den Touristen sollen den Mund nicht mehr zukriegen! Lasst uns flanieren auf dem autofreien Kudamm ohne E-Scooter. Wir müssen nicht alles auf Touristen und Fremdgeld ausrichten.

    6
  • Der Breitscheidplatz muss endlich wieder eine Aufenthaltsqualität bekommen! Dazu gehört auch eine Überarbeitung des Wasserklopses und ein anspruchsvolleres Konzept für die Märkte.

    4
  • Mehr Grün und mehr Sitzmöglichkeiten und eine menschliche Lösung für Obdachlose und Bettler,die bis in die Restaurants gehen.

    3
  • Weniger Autos. Mehr Grün und Sitzflächen.

    4
  • City West ist ausreichend verdichtet – Aufenthaltsqualität schaffen durch weniger Strassen / Autos mehr öffentliche Platze, Fussgänger/ Fahrrad Wege. Mehr grün auf Plätzen und Strassen.

    3
  • Mehr BVG und Öffentliches Nahverkehrstransportmitteln und viel weniger Private PKW’s und zugleich auch viel weniger LKW’s und viel mehr Fahrrad Wege und so !!! Mehr Motorräder und Motoroller’s und Moppet’s sind okay aber viel weniger Autos

  • autofrei

    7
  • Mehr Kunst, mehr Grün, nur ÖVP, runter mit den Gewerbemieten, dann wird’s auch wieder spannend im Einzelhandel, in der Gastro, im Nachtleben…

    2
  • Mehr `Berlin´ durch wertige Aufenthaltsgastronomie und lokalen Einzelfachhandel. Mehr Platz zum Verweilen/ Platzqualität steigern. Mehr Terassen statt Filialen.

    3
  • Potse und Drugstore dauerhaft erhalten.

    12
  • Fahrradstraße auf Kudamm und Tauentzien, MIV-frei, viel grün

    2
  • Eine Straßenbahn über Kuhdamm unds Tautentzien führen!

    13
  • Autos raus, Platz für Fuß- und Radverkehr

    4
  • Lokales Gewerbe aufbauen und unterstützen. Z.B. kleine Läden zur Probe vermieten (für max. 3 Monate). So weniger reine Konsumläden, sondern mehr Gemütlichkeit. Mehr Angebot für alle Generationen, Schichten, Lebewesen

    2
  • Autofreie Innenstadt mit viel Grün und Spielgelegenheiten

    1
  • konsumunabhänige Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum & Dachflächen dabei mitdenken

    1
  • Sichere Fahrradspuren entlang von Tauentzien und Ku’damm, endlich auch Fahrradständer

  • Grundlegend neues Verkehrskonzept, mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer, das eine oder andere nette Café, mit besserer Aufenthaltsqualität im Freien

    1
  • Am Ku’damm bin ich so gut wie nie. Ist mir zu stressig mit dem Fahrrad zwischen den ganzen Autos und Bussen duchzufahren… Und da ich wenig Spaß am Einkaufen habe, zieht mich nix dorthin. Außer Vinh Loi, das find ich gut!

  • Autos raus, Fahrräder und Fußgänger begünstigen, weniger versiegeln, qualitative und zukunftsfähige Gestaltung des öffentlichen Raums, Sitzgelegenheiten und viele Bäume für Schatten & Luft! Raum für nicht kommerzielle Nutzungen, günstiges Wohnen, Diversität & Kultur zeigen.

    1
  • Einkaufszentren umnutzen. Büros und Farming

    2
  • Motorisierte Fahrzeuge ohne Liefer- und Rettungsaufgaben nur außerhalb des S-Bahn-Rings, dafür ÖPNV und geteilte Verkehrmittel in öffentlicher Hand

  • eine Straßenbahn vom S Halensee über Zoo zum Potsdamer Platz und vom MIV befreite Straßen

  • Autonom und langsam fahrende, kleine Busse testen.

    1
  • Halbierung der Fahrspuren und Umgestaltung der freiwerdenden Flächen zum grünen Aufenthaltsraum mit Platz für Cafés, Kioskständen und Bänken. Eine „Zone“ also zum flanieren oder Aufenthalt die die bisher sehr breiten Fußweg als Durchgangsraum und Nutzungsraum für Cafés, Geschäft etc um einen Bereich erweitert, der sich auch zum Aufenthalten eignet. Diese Zone ließe sich an die bisherigen „Randplätze“ und Verkehrsinseln andocken. Bisher existieren viele grosse Kreuzungen entlang des Boulevards die als Mix aus Fußweg, Straße und Parkplätzen zwar viel Raum bieten aber trotzdem nur zur Durchquerung genutzt werden (zB. Kreuzung Uhlandstr./Ku’damm, Insel am Olivaer Platz). Der Ku‘damm ist deswegen trotz seiner Größe nur eine Raum zum durchqueren und nicht zum Aufenthalt.

  • Der Mittelstreifen am Tauentzien, wo jetzt Rasen ist und vorher Hecken waren, läd kaum zum Verweilen ein. Dort wünsche ich mir durchdachtere Sitzmöglichkeiten. Der Verkehr muss natürlich eingedämmt werden.

    2
  • Den Bereich zur autofreien Zone erklären mit Priorität für Rad- und Fußgängerverkehr. Dazu kleinteilige Ladeninfrastrukturen mit Fokus auf lokaler und nachhaltiger Produktion.

  • Mehr Grünflächen mit Aufenthaltsqualität für Passanten – gern zu Ungunsten des MIV: Wir müssen Signale setzen, dass Großstadt auch anders geht als nur mit Blechlawinen und Hup-Konzerten!

  • Konsumunabhängige Angebote im öffentlichen Raum – mehr Fokus auf Kultur- und Begegnungsorte! Gute Rad-Infrastruktur, nur noch motorisierter Lieferverkehr (wenn überhaupt) und damit weniger Lärm.

  • Parkplätze entfernen und nur noch eine Fahrspur pro Richtung, idealerweise aber eine komplette Fußgängerzone. Der Ku’damm sollte Lebensraum statt Verkehrsraum sein!

  • weniger Autos, mehr inhabergeführter Einzelhandel, mehr Orte zum Verweilen auf den Plätzen, mehr sichere Fahrradwege, mehr bezahlbare gastronomische Angebote

  • Autosfrei

  • Mehr Raum für Fußgänger*innen und Radfahrende und die Reduktion von Lärm und Autoverkehr

  • Ein goßer sicherere Fahrradweg und ein urbanen gemeinschaftsgarten )

  • I am 45 year old female Just saying thanks!

    http://freesexrooms.com

  • I am an adult female and I really admire your writing!

    http://www.freesexrooms.com

  • I am 38 year old mom. I just bookmarked your site

    http://freesexrooms.com

  • I been looking for this stuff

    https://www.reddit.com/user/FunWebGirl/comments/g9zahx/twitter/

  • You are a great writer thanks.

    http://freesexrooms.com

  • 23 female with nudes https://bit.ly/2Zm6eki

    https://bit.ly/2Zm6eki

  • I am an mom who is 47 years old thanx.

    https://www.reddit.com/user/FunWebGirl/comments/gz8bs7/new_site/

  • I am 45 year old mom. I just bookmarked your page

    http://adultsexnow.com/r/blackfreaks/

  • I am 43 year old mom. I just bookmarked your site

    http://adultsexnow.com/r/blackfreaks/

  • I am an adult female and just found your webpage.

    http://adultsexnow.com/r/blackfreaks/

  • Thx so much !! Appreciate the useful info.

    http://adultsexnow.com/r/blackfreaks/

  • I am an mother and I found this insightful

    http://adultsexnow.com/r/blackfreaks/

  • Thanks so much I am going to share my friends your website.

    http://adultsexnow.com/r/blackfreaks/

  • I just turned 75 this year and I really admire your writing!

    http://www.jv9.cc/home.php?mod=space&uid=875421

  • Thanks so much for sharing.

    http://kikcams.com

  • I am 37 year old mom Just saying thanks!

    http://httpmyfreecams.com/

  • Very useful content thank you.

    http://kikfuck.com

  • check my credit score credit karma http://creditscorewww.com/ – excellent credit score transunion credit report what is a great credit score free credit report annual

Welche Mobilitätsformen sollten den „Boulevard der Zukunft“ prägen?

  • E-Tretroller

    2
  • Fahrräder

    29
  • Öffentlicher Nahverkehr

    40
  • Auto

    8

Autofreier Ku’damm und Tauentzien? Ja oder Nein?

  • Nein

    18
  • Ja

    49

Wovon möchtest du mehr am Ku’damm und Tauentzien?

  • Restaurants

    13
  • Kneipen

    14
  • Imbisse

    3
  • Cafés

    29

Du wünschst dir…

  • aktuell ist genau richtig

    25
  • …weniger Verkaufsoffene Sonntage

    16
  • …mehr Verkaufsoffene Sonntage

    19

Welche Events und Erlebnisse wünschst du dir am Ku’damm und Tauentzien?

Submit your answer

  • Mehr Strassenfeste mit temporärer Sperrung des Tauentziens

    2
  • Der Tauentzien sollte zu einer Begegnungsstätte für Berliner und ihre Besucher werden. Mehr Straßenfeste wäre sicherlich eine der Maßnahmen.

    3
  • Keine Sperrungen für Spezialveranstaltungen., ein Ort zum Bummeln und Verweilen.

    4
  • Keine Events, Bummeln, Einkaufen, Bänke, Pflanzen, Ruhezonen

    2
  • Musikfeste auf dem Breitscheidplatz

    1
  • Mehr strassenfeste und mehr aktivitäten.

  • Keine Events, mehr Platz zum Bummeln, verweilen, Kaffeeklatsch

    1
  • In Ruhe Einkaufen!

    1
  • Höheres

    1
  • d

    1
  • U-Bhan-Linie U1 zumAdenauerplatz verlängern

  • kostenlose und allgemein zugängliche

    1
  • Musik. Umsonst und draußen

  • mehr Kultur

  • Mehr Kulturveranstaltungen auf dem Breitscheidplatz. Der Rummel, der dort gefühlt das ganze Jahr ist, stört.

  • Kultur- und Musikfeste, die für alle zugänglich sind. Versorgung mit lokalen Produkten.

  • Weltoffenheit symbolisierende, jedoch nicht auf Massen-Tourismus und Vergnügungssucht ausgelegte Musik- / Kulturveranstaltungen in einem offenen Format (für die Menschen, nicht für den Profit)

  • Ruhezonen aber auch mehr Grün und Bänke, aber auch eine gleichzeitige Bespielung der öffentlichen Plätze durch Feste ab und an

  • Tempräre Sperrungen für öffentlichen Veranstaltungen finde ich vollkommen ok – dafür ist der öffentliche Raum da!

In welcher Stadt hattest du bisher dein bestes Einkaufserlebnis? Aus welchem Grund?

Submit your answer

  • Hamburg

    1
  • München

    1
  • Kopenhagen

  • Kopenhagen, weil diese Stadt die perfekte Mischung aus Kunst, Kultur, Kommerz ist. Auch wenn hier sich ebenfalls die doofen Ketten breit machen.

    1
  • In Portland. Der dortige Handwerkermarkt bietet lokale und überregionale Produkte aus allen Bereichen, ergänzt durch die umliegende Nahversorgung. Dazu Menschen aus aller Welt.

  • Erfurt, aufgrund der (mittelalterlich geprägten) eher kleinteiligen Gewerbestruktur (hinsichtlich Flächen und Anbieter)

Wäre der Tauentzien ein Tier, wäre es…

  • …ein Zebra

    4
  • …eine Leopard

    3
  • …ein Papagei

    5
  • …ein Blauwal

    3
  • …ein Schwan

    2

Wäre der Ku’damm ein Tier, wäre es…

  • …ein Leopard

    1
  • …ein Zebra

    3
  • …ein Papagei

    4
  • …ein Blauwal

    3
  • …ein Schwan

    4